Verabschiedungen im Schuljahr 2007/2008

Kolleginnen und Kollegen mit einem Beitrag zum Abschied

 

Am letzten Schultag musste sich die Schule von bewährten Kollegen verabschieden. „Solche Kollegen gibt man nicht gerne her", bemerkte Schulleiter Wolfgang Menz in seiner Rede bei der Feierlichkeit. 

Studiendirektorin Hanne Wlha-Schröppel brachte nach einer Lehrtätigkeit von 33 Jahren am Gymnasium Trossingen ihren letzten Unterrichtstag hinter sich und ging in den wohlverdienten Ruhestand. In Tübingen geboren, legte sie ihr Abitur in Hechingen ab und studierte in Freiburg und Besancon Romanistik und Anglistik. Anschließend war sie in England als „assistant teacher" tätig und kam nach ihrem Referendariat in Waldkirch und Kenzingen im Jahr 1975 nach Trossingen. Als engagierte Lehrerin brachte sie sich besonders in die Schülerfahrten und Austauschmaßnahmen mit Frankreich, England und mit den Vereinigten Staaten ein. Ihr besonders Bemühen galt dem Austausch mit Beaverton (USA), wo sich aus der Schulpartnerschaft ähnlich wie mit Cluses sich eine Städtepartnerschaft entwickelte. „So haben Sie nicht nur Signale in der Schule gesetzt, sondern für die ganze Gemeinde Wichtiges geleistet", würdigte Schulleiter Menz die Verdienste seiner scheidenden Kollegin. Darüber hinaus hatte sie sich an der Schule vielfältig engagiert, unter anderem als Schulvertreterin des Philologenverbands und als Vorsitzende des Personalrates.

Im Jahre 1999 wurde Hanne Wlha-Schröppel zur Studiendirektorin und Abteilungsleiterin ernannt. Damit war sie Mitglied der Schulleitung und füllte weitere vielfältige Tätigkeitsbereiche mit ihrer effizienten und ergebnisorientierten Arbeitsweise aus. Neben vielen Referendaren begleitete sie zahlreiche Schülerjahrgänge durch fundierten Unterricht zum Abitur. Sie habe für die Kolleginnen und Kollegen immer ein offenes Ohr gehabt, sie habe immer mit einem guten Ratschlag oder einem abgewogenen Urteil geholfen, so wertete Schulleiter Menz zusammenfassend ihr Wirken. Personalratsvorsitzende Inge Maier drückte in Versen ihr Bedauern über den Abschied aus: „Wir finden es nicht gut, dass sie geht. Doch sie geht!" 

Ebenfalls nachhaltige Spuren hinterlässt Studienrat Stefan Zumkeller, der sechs Jahren am Gymnasium Trossingen katholische Religion, Gemeinschaftskunde und Deutsch unterrichtet hat und zum Beginn des neuen Schuljahres aus persönlichen Gründen ans Kreisgymnasium Titisee-Neustadt versetzt wird. Was er aber in diesen sechs Jahren hier bewegt habe, sei phänomenal gewesen, so kommentierte Schulleiter Menz Zumkellers Wirken als selbstbewusstem, aber dezenten Kollegen mit Energie und Initiative.

Wettbewerbe, Börsenspiel, Vorträge von Professoren für Schüler wie auch Berlinfahrten hatte Zumkeller organisiert und Seminarkurse geleitet. Für seine Kollegen hatte er sich als stellvertretender Vorsitzender des Personalsrats eingesetzt. Vor allem war er Lehrer mit Leib und Seele gewesen, dem das Wohlergehen seiner Schüler ein großes Anliegen war. Als Gitarrist war Zumkeller auf allen Ebenen des Schullebens präsent: Die Gitarre war bei ihm notwendiges Unterrichtsmedium und für seine Schüler eine Bereicherung des Schulalltags, darüber kam sie auch auf Elternabenden zum Einsatz wie auch in der Lehrerband, wo Zumkeller Lehrerfeste und Schulfeste mit kabarettistischen Einlagen bereicherte. 

Nach erfolgreicher Lehrtätigkeit verlässt auch Heike Heinz die Schule und wechselt wieder zu ihrer Stammschule, dem Gymnasium Spaichingen, nachdem sie sich während ihrer zweijähriger Tätigkeit in Trossingen nicht nur einen akuten Engpass in der Lehrerversorgung im Fach Sport zu überbrücken geholfen, sondern sich mit großem Engagement über den Unterricht hinaus eingebracht hatte. Ebenso war die Unterrichtstätigkeit von Kunsterzieher Frieder Preis auf zwei Jahre befristet gewesen, der auch der Schule in einer akuten Notlage kurzfristig durch seinen Einsatz geholfen hatte.

Im Rahmen dieser Feierstunde wurden die Referendare Eva-Maria Zettl und Peter Armbruster verabschiedet, die ihre Ausbildung erfolgreich beendet haben, wobei Armbruster im nächsten Schuljahr seine Tätigkeit als volle Lehrkraft am Gymnasium Trossingen weiterführen wird.

 

Schulleiter Wolfgang Menz überreicht Frau Wlha-Schröppel BlumenAuch Personalratsvorsitzende Inge Maier überreicht ein PräsentHerr Zumkellers AbschiedKolleginnen und Kollegen mit einem Beitrag zum Abschied

 

Die scheidenden Kolleginnen und Kollegen wurden von der Lehrerband und der Lehrer-Kabarett-Gruppe besungen und heiter verabschiedet.

Heute 811 Gestern 362 Woche 3562 Monat 4994 Ingesamt 786652

 

Copyright © Gymnasium Trossingen 2020

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie dieser Verwendung zu.